Batik für Alle

Batik für Alle

Batiken ist bunt, batiken macht Spaß!

Immer wieder gerne batiken wir im Jugendcafé. Mal spontan und mal geplant. In unserer großen Küche werden dann die Herde angeschmissen, geeignete Töpfe gesucht und die Farbe angerührt.

Jede*r interessierte Jugendliche kann eigene Baumwollstoffe wie T-shirts, Beutel oder Bettlaken mitbringen und nach kurzer Erklärung des Prozederes selber färben.

Am einfachsten ist das Färben mit nur einer Farbe. Ein klasse Farbverlauf kann durch mehrfaches Eintunken des Stoffes erzeugt werden. Bei jedem neuen einwirken der Farbe das Stück Stoff ein bisschen weniger eindippen. Cool sieht das auch mit mehreren Farben aus. So kann erst großzügig gelb und dann von der anderen Seite blau gefärbt werden. In der Mitte, wo die beiden Farben aufeinandertreffen, wird das Textil grün und am anderen Ende blau.

Wer aber noch spannendere Muster erzeugen möchte, sollte zum dicken Garn greifen. Das Shirt wild zusammengeknüddelt und mit Band verzurrt wird komplett oder nur teilweise in die Farbe getaucht.

Hier trocknet unser erster Sichtschutz

Dort wo der Faden fest gespannt war bleiben dann weiße Ringe/ Streifen zurück. So entstehen die typischen Muster.

Nach dem Färben sollten die guten Stücke ersteinmal kräftig ausgewrungen und dann endtüdelt auf eine Leine gehangen werden.

Ein erfolgreicher Tag mit tollen Ergebnissen!

Wir würden uns sehr freuen Bilder von euren selbstgefärbten Werken zu bekommen um sie hier mit veröffentlichen zu dürfen!

Schreibt uns eine Mail oder per Telegram.

Und wer uns einfach nur einen Kommentar hinterlassen möchte, darf auch das gerne tun. 🙂

Nicht nur selbst gebatikt, sondern auch mit eigenem Siebdruckmotiv!

Schreibe einen Kommentar